Aktuelles aus dem Klinikum

Der Qualitätsbericht 2021 ist da

Die Klinikum Austria Gesundheitsgruppe steht für Qualitätsarbeit von Menschen für Menschen. Mit unserer Arbeit begleiten wir unsere Patient:innen auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten und selbstständigen Umgang mit ihrer Gesundheit und verhelfen ihnen zu mehr Lebensqualität.

Artikel lesen

Parasympathikus aktivieren für mehr Ruhe und Gelassenheit

Viele Menschen sind ständig gestresst. Bei Dauerbelastung kann das zu schweren gesundheitlichen Problemen führen. Das Gefährliche daran ist, dass einem dieses Ständige unter Strom stehen oft gar nicht mehr auffällt. Physiotherapeutin Marianne Fuchs gibt Tipps, wie der Parasympathikus angeregt werden und so für Entspannung sorgen kann.

Artikel lesen

Der Zeitpunkt zählt: Medikamente richtig einnehmen

Sehr häufig im Leben kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Das ist auch bei der Medikamenteneinnahme so. Damit Präparate ihre Wirkung voll entfalten und es nicht zu unangenehmen Effekten kommt, empfiehlt sich eine praxistaugliche Routine.

Artikel lesen

Darum sollten ältere Menschen öfter das Tanzbein schwingen

Tanzen ist ein tolles Training gerade auch für Seniorinnen und Senioren. Es stärkt gleichermaßen Herz, Kreislauf, den Bewegungsapparat und sogar das Gehirn. Außerdem macht es glücklich, weil verstärkt Hormone wie Endorphine und Dopamine produziert werden.

Artikel lesen

Der Rucksack: Warum der „Modetrend“ gut für den Rücken ist

Egal ob glamouröse Maxi-Handtasche, praktische Laptoptasche oder trendiger Crossover-Bag: Die meisten Menschen tragen viel zu viele Dinge mit sich herum. Das Gewicht der Taschen drückt auf die Schultern und belastet unseren Rücken. Der Rucksack ist nicht nur modische, sondern vor allem rückenschonende Alternative zu großen und schweren Taschen.

Artikel lesen

Attraktives Ausbildungsmodell: Lehre mit Matura am Klinikum Bad Hall + Bad Schallerbach

Die Lehre mit Matura hat einen hohen Nutzen – sowohl für junge Menschen als auch für Unternehmen. Dementsprechend können im Klinikum Bad Hall + Bad Schallerbach alle Lehrausbildungen parallel mit Matura absolviert werden. Jüngstes Beispiel dafür ist Kochlehrling Kjendresa Bekjiri.

Artikel lesen

Osteoporose – Übungen für starke Knochen

Rund 750.000 Menschen in Österreich sind von Osteoporose betroffen – Tendenz steigend. Bei der Entstehung der Erkrankung spielt – neben nicht beeinflussbaren Faktoren – auch der Lebensstil eine maßgebliche Rolle. Besonders wichtig sind Bewegung und Muskeltraining. In einer Broschüre zum Thema Sturzprävention haben Expertinnen und Experten des Klinikums Bad Hall+Bad Schallerbach einfache und effektive Übungen zusammengefasst.

Artikel lesen

Worauf bei Kniebandagen geachtet werden sollte

Das Knie ist eines unserer verletzlichsten Gelenke. Viele Menschen greifen bei alters- oder verletzungsbedingten Beschwerden auf einen Kniestrumpf zurück. Worauf es bei der Wahl des Heilbehelfs ankommt, weiß Primar Dr. Hubert Steckholzer, ärztlicher Leiter am Standort Schallerbacherhof.

Artikel lesen

Tipps bei Osteoporose: So bleiben Ihre Knochen stark!

Eine Osteoporose-Erkrankung kann nicht rückgängig gemacht werden. Menschen mit Knochenschwund können aber selbst viel dafür tun, dass der Verlauf möglichst verzögert wird. Die Expertinnen und Experten des Osteoporose-Kompetenzzentrums am Standort Bad Schallerbach haben die wichtigsten Tipps übersichtlich zusammengefasst.

Artikel lesen

Bei Einnahme von Kortison auf Osteoporose-Risiko achten

Zu den gängigen medikamentösen Therapien bei Rheuma gehört die Einnahme von Glukokortikoiden, besser bekannt als Kortison. Das Medikament wirkt entzündungshemmend – ein Effekt, der bei vielen rheumatischen Erkrankungen erwünscht ist. Die Langzeiteinnahme birgt jedoch Gefahren. Unter anderem wirkt sich Kortison negativ auf die Knochendichte aus.

Artikel lesen

Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2022)